Folge uns
  • No products in the cart.
  /  Basteln   /  Knete selber machen ohne Alaun

Knete selber machen ohne Alaun

Perfekt für kalte Tage

Schon öfter habe ich Knete selber gemacht in der Hoffnung sie sei gesünder als gekaufte. Leider steht in vielen Rezepten die Zutat „Alaun“.

Doch was ist Alaun eigentlich?
Alaun ist eine Chemikalie und wirkt zusammenziehend auf Schleimhäute und Haut. Vergiftungsanzeichen können unter anderem Brennen im Mund, Übelkeit, Erbrechen oder Schluckstörungen sein. Bei Kindern mit Hauterkrankungen können sich Symptome verstärkt äußeren. Knete selber machen ohne Alaun ist gar nicht schwer und geht total schnell. Und vermutlich wirst du alle benötigten Zutaten im Vorratsschrank finden. Perfekt für kalte Tage und wenn Langweile aufkommen sollte.

Kneten mit Alaun ist etwas haltbarer als selbstgemachte Knete ohne Alaun. Sie bleibt länger weich und geschmeidig und trocknet somit langsamer aus.

Pädagogische Vorteile

Förderung sensorischer Fähigkeiten
Durch das Riechen und Ertasten (warm, kalt, weich, hart) der Knete.

Förderung (fein-) motorischer Fähigkeiten im Handbereich
Durch das Modellieren, Zerteilen, Drücken und Rollen der Knete,

Förderung der Kreativität und Phantasie
Neue Formen schaffen, sich überlegen, was man noch so alles Formen könnte. Ob lange Wurst oder Schnecke…

Förderung der Wahrnehmung
Beim Kneten wird die 3-dimensionale/räumliche Vorstellungskraft gefördert.

Förderung der Sprache
Begriffe wie: rollen, kneten, drücken, verbinden, glatt, kalt, warm, winzig, riesig, weich, hart, platt usw.
Knete ist zudem leise, ganz im Gegenteil zu Bauklötzen, und kann auch gut verwendet werden
falls es mal leiser zugehen soll.

Diese Lebensmittelfarben kannst du verwenden

Gelartige Lebensmittelfarbe wie z.B. von Wilton. Mein persönlicher Favorit. Die Farbe eignet sich nämlich auch toll um Wasser für Blumen einzufärben, für Frostings oder zum Backen.
Flüssige Lebensmittelfarbe, z.B. von Dr. Oetker
Lebensmittelfarbe in Pulverform, z.B. von Brauns-Heitmann Crazy Colors (hier kann man auch Glitzerstaub verwenden)

Wie lange hält selbstgemachte Knete ohne Alaun?

Nach dem Kneten sollte die Knete luftdicht verpackt werden. Du kannst sie in Einmachgläser oder Tupperdosen packen oder in Frischhaltefolie oder Tüten einwickeln. Gut verpackt hält die Knete mehrere Monate.

Das Rezept:

Gut zu wissen!
– Verwende bei der Herstellung unbedingt kochendes Wasser, damit die Knete schön weich und geschmeidig wird.
– Zum Einfärben der Knete lieber Gummihandschuhe verwenden.

ZUTATEN:
– 500 g Mehl
– 175 g Salz
– 3 EL Zitronensäuren Pulver (etwa 20 g)
– 7 El Öl (etwa 80 ml), Sonnenblumen
– 500 ml kochendes Wasser

ZUBEREITUNG:
1. Alle trockenen Zutaten grob vermischen und dann das Öl hinzufügen. Das kochende Wasser nach und nach unterkneten, bis es aufgebraucht ist. Den Teig einige Minuten mithilfe eines Mixers oder Küchenmaschine kneten lassen, bis eine geschmeidige, weiche Knetmasse entsteht.
2. Wenn du die Knete einfärben möchtest, teilst du sie dir in Teile auf und fügst jedem Teil dann nach und nach Farbe hinzu. Diese muss gut untergeknetet werden, damit sich alles gleichmäßig verteilt und die Knete einfärbt.
3. Glitzer kann dann im Anschluss ebenfalls untergemischt werden, Das Herstellen der Knete dauert keine 10 Minuten, das Einfärben dann auch nochmal 10 bis 15 Minuten, je nachdem wie viele verschiedene Farben du verwenden möchtest. 

Viel Spaß wünscht euch,

Post a Comment

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch